Fotograf/-in Tom Krausz
Autor/-in Urs Heinz Aerni
Autor/-in Elke Heidenreich

Aves | Vögel.
Charakterköpfe

176 Seiten
90 Duplexabbildungen
Hardcover mit Fadenheftung und Lesebändchen
Format 19,5 x 25,5 cm
ISBN 10: 3-86218-133-2
ISBN 13: 978-3-86218-133-9
32.00 €
Oktober 2020
in den Warenkorb


»Noch nie habe ich in so viele faszinierende Vogelgesichter geblickt wie in diesem Buch. Wir sehen sprechende Gesichter, Charakterköpfe: Rechtsanwälte, Mafiosi, Hausfrauen, Charmeure, Betrüger und Naive – wie im richtigen (Menschen-)Leben –, wir sehen den Punk und den strengen Gelehrten. Und wir begreifen die Individualität jedes einzelnen dieser Tiere wie die jedes einzelnen Menschen«, schreibt Elke Heidenreich in diesem ungewöhnlichen Fotobuch.

Um die sensiblen Vogelporträts des Fotografen Tom Krausz herum gruppiert sich ein Gesamtkunstwerk: die humorvoll kritischen Geschichten von Elke Heidenreich und Urs Heinz Aerni, ein Essay zur Physiognomie der Vögel von Literaturwissenschaftler Dietmar Schmidt sowie biologische Kurzmerkmale und Silhouetten aller rund 60 Vogelarten. Ob Andenkondor, Harpyie, Spatz oder Schuhschnabel – die Porträts in diesem Bildband zeigen Vogelgesichter von großer Würde, skeptisch, verletzlich, kämpferisch und merkwürdig im besten Sinne. Sie zeigen exotische Arten, die wir oft nur noch in Tierparks erleben können, aber auch scheinbar vertraute Vögel in noch nie erlebter Nähe. Und plötzlich finden wir uns wieder auf Augenhöhe mit diesen zerbrechlichen Geschöpfen …

Texte von: Elke Heidenreich, Schriftstellerin und Journalistin; Urs Heinz Aerni, Schweizer Journalist und Ornithologe; Dietmar Schmidt, Literaturwissenschaftler

Der Fotograf: Tom Krausz (geb. 1951), freier Fotograf und Filmemacher, lebt in Hamburg. Fotoreportagen in diversen Magazinen u.a. Stern, Merian, ZEITmagazin; mehrere Ausstellungen und Publikationen, u.a. über Jerusalem, Italien, Dylan Thomas.

Anfragen für Lesungen oder Bildvorträge an presse@dugverlag.de


»Ausdrucksvolle Schwarz-Weiß-Porträts, die vor allem eines belegen: Auch Vögel haben richtige, würdevolle Gesichter und vor allem Persönlichkeit.«
Süddeutsche Zeitung

»Von witzig bis kämpferisch, von skeptisch bis verletzlich: Die sensiblen Vogelportraits des Fotografen Tom Krausz erinnern in ihrer Ausdrucksstärke an menschliche Fotografien und bringen uns den gefiederten Charakterköpfen ganz nah.«
GEO

»Die Faszination für Vogelgesichter war für den ... durch viele Reportagen und Fernsehdokumentationen bekannten Photographen Tom Krausz der ausschlaggebende Impuls, sich einem ganz neuen Thema zu widmen, dem Vogelporträt. Dazu musste er sich aber zunächst einmal ein neues Objektiv mit 400 mm Brennweite zulegen und lernen, die Vögel im richigen Licht anzutreffen, um sehr kurze Belichtungszeiten zu ermöglichen ... Entstanden sind rund 60 sensible, durchweg schwarzweiße Vogelporträts.«
Hans-Günther von Zydowitz, Deutsche Gesellschaft für Photographie

»Charakterköpfe mit Schnabel - so zeigt der Fotograf Tom Krausz in seinem Bildband ... an die 60 Vogelarten in wunderbaren Schwarzweiß-Fotografien. Dazu gibt es literarische Texte von Elke Heidenreich und Urs Heinz Aerni. Und natürlich werden die biologischen Merkmale der Vögel kurz vorgestellt. Auch viele bei uns beheimatete Vögel oder die jetzt im Herbst bei uns Rast machen sind ... zu finden.«
SWR4

»Die Hobbyornithologie boomt ja, vielleicht weil Vögel verkörpern, was für Mensch wie auch Tier immer stärker eingeschränkt wird – Freiheit … Einer so fashionable wie der andere. Der Schopfkarakara trägt ein schwarzes Häubchen auf dem Kopf wie eine zerzauste Duschhaube. Der Marabu hat sich einen federweißen Kragen über die fein geschnittene Schulterpartie gelegt … Schwarzweiß ist gewagt – Bei Ihnen ist dann so ein rosa Flamingo in 1000 Tönen von Grau bis Weiß, und man konfrontiert sich total mit seinem Blick … Man stellt dann auch als Betrachter fest, dass das wirklich Individuen sind, man kann ihnen ja sogar menschliche Gefühle hineinlegen.«
Barbara Knopf, Bayern 2, kulturWelt

»Fesselnd springen die Charakterköpfe aus den Seiten, danach hakt sich das Auge an den beigestellten Texten fest … Durchdringende Physiognomie des Federtiers – stechender Blick aus großen, scharfen Augen. Dagegen reihen sich die Buchstaben leicht und luftig zu Erklärungen, Anekdoten und Zitaten, als wollte sich der Vogel direkt ins Hinterstübchen schwingen ... Die vollformatigen Portraits sind von hoher fotografischer Qualität und auf beruhigende Weise schwarzweiß. Das schärft strukturelle Details: Ansätze von Federn, Wassertropfen auf dem Schnabel, der Hautsack am Hals.«
berglink.de

»Es ist ein Buch mit beeindruckenden Aufnahmen ... Fotograf Tom Krausz hat verschiedene Vögel in unterschiedlichen Situationen porträtiert. Mal wirken sie distanziert, mal vornehm oder demonstrativ selbstbewusst, andere umgibt eine heitere Aura, ihnen schient der Sinn nach einem kleinen Späßchen zu stehen. Alles natürlich sehr menschliche Interpretationen, vielleicht gewollt, vielleicht Zufall, aber immer auch Ausdruck der Faszination, die von diesen künstlerischen Schwarz-Weiß-Aufnahmen ausgehen.«
Martina Jordan, Main-Echo

»Charakterköpfe beeindrucken Elke Heidenreich nicht nur bei den Menschen, sondern auch im Tierreich. In ihrem spannenden neuen Buch ›Aves. Vögel. Charakterköpfe‹ lenkt sie mit viel Witz und Wissen die Aufmerksamkeit des Lesers auf die gefiederten Helden der Lüfte.«
Echo der Frau

»Das nenne ich mal ein gelungenes Coffee-Table-Buch. Die Fotos der 65 schrägen Vögel und die lehrreichen bis lustigen Texte dazu bieten abwechslungsreiche ›Kurz-Text-Unterhaltung‹!«
Alstertal-Magazin

»Ob Andenkondor, Harpyie, Spatz, Taube oder Schuhschnabel – die sensiblen und ausdrucksstarken Vogelporträts des Hamburger Fotografen Tom Krausz zeigen Gesichter von großer Würde: skeptisch, verletzlich, kämpferisch – lauter Individualisten.«
Novitats

»Diese Werke haben wir verschlungen ... Neben beeindruckenden Fotografien beiet dieser Bildband Charakteristiken zu 60 Vogelarten, dazu interessante und humorvolle Kommentare ... Es ist ein liebevolles Buch über die Herren (und Damen) der Lüfte.«
GALA

»Die Kombination der ausgezeichneten Porträts mit den allgemeinen biologischen Merkmalen und den persönlichen Beschreibungen machen dieses sehr schöne Vogelbuch spannend und unbedingt lesens- und empfehlenswert.«
Joachim Ringleb, IFB

»Eines der schönsten Bücher, die ich dieses Jahr in den Händen hielt, heißt ›Aves‹, was auf Lateinisch »Vögel« heißt. Der im Verlag Dölling und Galitz erschienene Fotoband mit Texten von Elke Heidenreich zeigt gefiederte Charakterköpfe, die man nicht mehr so schnell vergisst. Achtung! Lassen Sie ihre Kinder nicht das Bild vom Bartkauz sehen!«
Guido Kleinhubbert, SPIEGEL online
drucken