Herausgeber/-in Heino Grunert

Von der Festung bis Planten un Blomen. Die Hamburger Wallanlagen
360 Seiten
560 historische und Farbabbildungen
Hardcover mit Fadenheftung und Lesebändchen
Format 23 x 28 cm
ISBN 10: 3-86218-138-3
ISBN 13: 978-3-86218-138-4
39.90 €
September 2020
in den Warenkorb


Die Hamburger Wallanlagen standen über 200 Jahre lang für die Wehrhaftigkeit einer nie eroberten Stadt. Mit der Entfestigung und der Umgestaltung der Wallflächen erhielt Hamburg seinen ersten großen öffentlichen Garten. Der östliche Wallabschnitt wurde von der Eisenbahn und von Bildungs- und Kultureinrichtungen in Anspruch genommen. Den westlichen Abschnitt prägten insbesondere Ausstellungen wie die Niederdeutsche Gartenschau Planten un Blomen von 1935 und die nachfolgenden Internationalen Gartenbauausstellungen. Im Stadtbild lässt sich die über 400-jährige Geschichte bis heute eindrucksvoll ablesen. Und so steht der Wallring mit seiner bemerkenswerten Architektur, seinen Kunstwerken und seiner hochwertigen Gartenarchitektur noch immer für die Identität der Stadt und für »der Statt Macht, vnd der Bürger Reichthum«.

Das Buch zeigt zahlreiche Facetten der Jahrhunderte umfassenden Geschichte der Wallanlagen aus gartenkünstlerischer, architektonischer, städtebaulicher, kunsthistorischer und botanischer Sicht – opulent bebildert mit zum Teil unpubliziertem Material und auf fachlich hohem Niveau. Ein Standardwerk zum Thema »Wie Hamburg wurde, was es ist«.

Der Herausgeber: Heino Grunert, seit 1993 Gartendenkmalpfleger in der Hamburger Umweltbehörde. Zahlreiche Vorträge und Veröffentlichungen zur Geschichte des Stadtgrüns und zu gartenkulturellen Fragen. Herausgeber u.a. von »Betreten erwünscht. Hundert Jahre Hamburger Stadtpark« (2014).
Die Autorinnen und Autoren: Jens Beck, Dirk Brietzke, Barbara Engelschall, Heino Grunert, Eva Henze, Klaus Hoppe, Gert Kähler, Hans-Helmut Poppendieck, Jörg Schilling, Martin Spruijt, Kristina Vagt u.a.m.

»Geschrieben von Fachleuten, vom Historiker über den Architekten und Landschaftsarchitekten bis hin zum Biologen, ist der Band eine 360-seitige Schatztruhe an historischem Faktenwissen und zeitgeschichtlichen Dokumenten wie historischen Landkarten und Fotografien. Bei der Lektüre erschließen sich geografisch und inhaltlich Zusammenhänge, die selbst dem Hamburger ein neues, detailreiches Bild seiner Stadt vermitteln.«
Stefan Grund, WELT

»Jetzt jährt sich die Begrünung der Hamburger Wallanlagen zum 200. Mal ... Heino Grunert hat ein Buch zur Geschichte der Wallanlagen und der des daraus entstandenen Parks herausgegeben. Er und zehn andere Autoren haben alles Wissenswerte über das grüne Ausflugsziel zusammengetragen. Natürlich auch, was man heute noch von den Wallanlagen sehen kann.«
Andreas Geerken, RTL Nord TV

»Der Gartendenkmalpfleger Heino Grunert hat als Herausgeber eine Schar illustrer Autoren versammelt, die in elf großen Kapiteln ein facettenreiches Portrait dieser grünen Hamburgensie zeichnen. Üppig bebildert und vom Verlag sorgfältig ausgestattet, lässt sich prachtvoll darin schmökern. Für vertiefendes Studium oder gezieltes Nachschlagen wartet das Buch mit Zeittafel, Literaturverzeichnis, Personen- sowie Orts- und Sachregister auf. Es sei hier der anerkennende Hamburger Ausdruck für etwas sehr Großes gestattet, aber der vorliegende Band ist ganz einfach ›ein echter Kaventsmann‹.«
Kai Haberland, Grüner Anzeiger

»Jetzt zum Jubiläum gibt es ein neues Buch über dieses sehr besondere Stück Hamburg … Darin finden sich historische Zeichnungen und Fotografien, u.a. von den Gartenschauen, die hier schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts stattfanden.«
Bastian Pöhls, SAT1 regional

»Wie so oft bei den Hamburg-Büchern aus dem Dölling & Galitz Verlag handelt es sich bei dem vorliegenden Werk um ein Opus magnum, mit 360 Seiten sehr umfangreich und mehr als ein Kilogramm schwer. Mit Sicherheit ein neues Standardwerk … Meine Fragen an die Wallanlagen, an den Park konnten geklärt werden, ich habe viel Neues erfahren und eine große Schaulust beim Betrachten der Pläne und Bilder empfunden.«
Martin Siebert, Lehrerbau

»Der opulent gestaltete Bildband ... macht Stadtgeschichte greifbar ... Die elf Kapitel befassen sich zudem mit Architektur und Denk-malschutz, dem alten botanischen Garten und der Vielfalt der Pflanzenwelt, dem Wiederaufbau nach 1945 sowie der Stadtentwicklung. Nicht zuletzt wird eine umfangreiche Sammlung historischer Ansichtskarten präsentiert. Der reich bebilderte Wissensschatz empfiehlt sich als Standardwerk – und als ideales Weihnachtsgeschenk für an Hamburgs Geschichte Interessierte!«
Britta Warda, Mieterjournal

»Diese chronologisch und interdisziplinär ausgerichtete Publikation ... lebt besonders stark duch die zahlreichen historischen und aktuellen Fotos und Pläne und darf zu Recht schon jetzt als Standardwerk zum Thema gelten.«
Christian Hlavac, Stadt+Grün

»Zahlreiche historische Aufnahmen, Pläne und Dokumente veranschaulichen das Geschriebene in hervorragender Qualität ... Literaturverzeichnis und Register ermöglichen auch einen wissenschaftlichen Zugang zum Thema. Insgesamt ein ausgezeichnetes Sammelwerk, das in dieser Form in der stadtgeschichtlichen Literatur einen hohen Rang und viele Leser*innen verdient.«
Frank P. Hesse, Garten + Landschaft

»Wohl noch nie wurde dieses Thema so ausführlich und zugleich so komprimiert vorgestellt. Von der barocken Verteidigungsanlage bis zur aktuellen Diskussion um das Bismarck-Denkmal werden die Jahrhunderte abgedeckt. Hunderte alte Zeichnungen, Pläne und Fotos garnieren das 360-Seiten-Werk, viele davon bisher unveröffentlicht. Erstaunlich ist, auf wie vielfältige Weise sich ein eben nur scheinbar altbekanntes Thema neu beleuchten und beleben lässt ... Das neue Buch hilft indes erheblich dabei, [die Spuren der alten Wallanlagen] zum Beispiel im Rahmen einiger Spaziergänge wiederzufinden. Für Nostalgiker bietet es aber auch einiges – zum Beispiel die ausführlichen Beschreibungen der diversen großen Ausstellungen vor Ort. Schon die Gestalter der Gartenbauausstellung 1869 hatten sich eine Menge einfallen lassen, um das Publikum anzulocken.«
Matthias Schmoock, Hamburger Abendblatt

»In einem gewichtigen, reich illustrierten Werk wird nun erstmals die vierhundertjährige Geschichte der Wallanlagen, ihre Architektur, ihre Kunstwerke und die besondere Gartenarchitektur umfassend dokumentiert ... im besten Sinne ein gehaltvolles Lese- und Bilderbuch ..., das man gern zur Hand nimmt.«
Rainer Hering, Auskunft
drucken