Autor/-in Veronika Straaß
Autor/-in Claus-Peter Lieckfeld
Fotograf/-in Nicole Ottawa
Fotograf/-in Oliver Meckes

Wandlungskünstler. Die geheime Erfolgsgeschichte der Insekten und wie sie weitergehen kann
136 Seiten
90 großformatige Farbabbildungen
Hardcover mit Fadenheftung
Format 23 x 32 cm
»Deutscher Fotobuchpreis 2018/19« in Bronze
ISBN 10: 3-86218-149-9
ISBN 13: 978-3-86218-149-0
29.90 €
Oktober 2021 (erweiterte Neuauflage)
in den Warenkorb


Aus einem plumpen Dauerfresser, der Raupe, wird ein filigraner Schmetterling, aus einer wurstförmigen Larve eine Biene, ein Käfer oder eine Fliege. Sie alle beherrschen die phantastische Wiedergeburt aus dem eigenen Körper, die Metamorphose – und in diesem Buch können wir ihnen dabei »zusehen«. Die Fotografen von »eye of science« stellen Rasterelektronenmikroskop-Porträts von Larve und erwachsenem Insekt gegenüber, in noch nie gesehener Detailschärfe, Farbigkeit und Brillanz.

– Faszinierende REM-Insektenporträts (Gegenüberstellung Larve und adultes Tier)
– Hochinformative und spannend zu lesende Texte
– Mit Insektensteckbriefen und »Making of …«
– Neues Kapitel: Was tun gegen das Insektensterben?

Die Aufnahmen erklären das Phänomen einer genialen Arbeitsteilung: Raupen fressen und bauen Körpermasse auf – die fertigen Fluginsekten sind optimiert für Eierlegen und Vermehrung. Die Wissenschaftsautor:innen Straaß und Lieckfeld erzählen informativ und kurzweilig über zwanzig Insektenarten – von der Adonisjungfer bis zur Zuckmücke, von der Eintagsfliege bis zum Marienkäfer. Sie lassen uns eintauchen in eine Welt der Wunder, die in ihrer Existenz stark bedroht ist: 400 Millionen Jahre Erfolgsgeschichte, gefährdet in wenigen Jahren durch Chemie, Landschaftsverödung, Überdüngung. Diese erweiterte Neuauflage des prämierten Fotobuches rückt darum die Frage in den Fokus: »Was können wir tun?«

Die Fotograf:innen: Nicole Ottawa studierte Biologie, Oliver Meckes ist ausgebildeter Fotograf. Gemeinsam gründeten sie 1994 »eye of science« und gewannen zahlreiche Preise (u.a. den World Press Photo und den Lennart Nilsson Award). – Die Autor:innen: Veronika Straaß ist Diplombiologin und Sachbuchautorin (»Natur erleben das ganze Jahr«), Claus-Peter Lieckfeld ist Journalist und Autor (»More than Honey«, »Makrokosmos Honigbiene«, »Nomaden des Windes«).

Aus den Pressestimmen zur Erstauflage:

»Die Fotografen Nicole Ottawa und Oliver Meckes sind den chitingepanzerten Tieren damit ganz nah gekommen. … In ihrem eindrucksvollen Bildband haben sie die Insekten im Mikroskop in Großaufnahme porträtiert. … Unterteilt nach Ordnungen wie Hautflügler, Käfer und Schmetterlinge blickt man zahlreichen Insekten ins madenfette oder antennenbekrönte Antlitz.«
K. Schlott, www.wissenschaft.de

»Im Wunderland der Kleinsten … So haben Sie die Metamorphose der Insekten noch nie gesehen.«
Geo

»Im Fotostudio der Evolution«
Focus

»Das Buch gefällt mir ganz außerordentlich. Es ist eine wunderbare Mischung aus Text und Bildern. Die elektronenmikroskopischen entführen in eine fremde, manchmal unheimliche Welt, und die klassischen holen mich zurück in die handfeste grüne Natur. Nicht zu vergessen die rundum gelungenen Texte. Sie beschreiben locker, unterhaltsam und doch korrekt, welche verschlungen Entwicklungswege die Insekten oft zurücklegen müssen. Eine Augenweide, wie das zusammengefügt und arrangiert ist. Hier waren Künstler am Werk. Ein dickes Kompliment an alle Beteiligten. Ich kann mir gar nichts anders vorstellen und wünschen, als dass dieses Buch ein großer Erfolg wird.«
Volker Arzt, Wissenschaftsjournalist

»Zwanzig Insekten haben die Fotografen Nicole Ottawa und Oliver Meckes ausgewählt und mit wunderschönen Makrofotografien REM-Aufnahmen porträtiert. Inspiriert wurde das Paar von den Insekten am heimischen Gartenteich. Aus diesem Grund treffen wir im Bildband auf eigentlich vertraute Arten … Doch so wie hier haben wir sie noch nie gesehen! … Wenn man diesen Kreaturen so direkt ins Gesicht schauen kann, ist der Unterschied zwischen Larven und ihren erwachsenen Erscheinungsformen besonders frappierend: au unförmigen Pummelchen entstehen filigrane Lebewesen mit riesigen Facettenaugen und feinfühligen Antennen. … Die unterhaltsamen Texte des Buches bieten den idealen Einstieg in das Leben der Insekten, das uns sonst eher verborgen bleibt. Doch das Highlight sind die genialen Aufnahmen, die uns die Insekten in ungewohnter Detailfreude zeigen. … Empfehlenswert!«
Elementares Lesen

»Hier entdecken auch naturwissenschaftlich und biologisch Interessierte Neues, werden Laien großartig unterhalten und mit Fotografien konfrontiert, die ihresgleichen suchen. … Seitengroß schauen den Betrachter beinahe extraterrestrisch wirkende Wesen mit Borsten, furchteinflößend großen Beißwerkzeugen und klauenbewerten Fangarmen entgegen. … Doch nicht nur die Fotografien begeistern, sondern auch die Texte […] des wunderbaren Buches. Hier sorgen Veronika Straaß und Claus-Peter Lieckfeld für die nötigen Hintergrundinformationen. … Sie vermitteln Allgemeinwissen, aber lassen auch tiefer blicken. … Gerade diese Kombination aus ausgezeichneten Fotografien und interessantem Hintergrundwissen, das zudem sehr gut verständlich, nicht zu überbordend, aber auch nicht zu oberflächlich vermittelt wird, zeichnet das sehr zu empfehlende Buch aus. … so entstand ein Kompendium, das staunen lässt, das informiert, unterhält und das Begeisterung hinterlässt. Selten kann die Kombination von Wort und Bild als derart gelungen bezeichnet werden.«
H. Geilen, tabularasa

»… eine faszinierende Reise ins Reich von Seidenspinner, Hornisse und Schwimmkäfer … Und wir erfahren auch Skurriles aus dem Insekten-Alltag.«
B. Halva, Frankfurter Rundschau

»Insekten unterscheiden sich vom Menschen vor allem durch ihre Wandlung von der Larve zum ausgewachsenen Tier, der Wiedergeburt der Raupe als Schmetterling. Im Buch ist dieser Vorgang nicht nur textlich glänzend erklärt, sondern mit vielen unfassbar guten Fotografien eingefangen.«
P.M. Magazin

»Den Machern dieses herrlichen Werkes gebührt höchstes Lob und tiefster Dank für die wunderbaren An- und Einsichten, die sie uns schenken. … Nicht zuletzt aufgrund der Dimension der Abbildungen, wofür dem Verlag wie auch für die sorgfältige Ausstattung insgesamt zu danken ist, sieht sich der Betrachter auf jeweils einer Doppelseite zwei ebenso großen Individuen einer Spezies gegenüber wie er selbst, links die Larve die Larve, rechts das adulte Insekt.«
K. Haberland, Grüner Anzeiger

»Ein fesselnder Band über eine neu zu entdeckende Welt«
bienen & natur

»Die Bilder sind hervorragend gelungen, und das Kapitel ›Making of‹ lässt ahnen, wie viel Geduld und Fingerspitzengefühl die Macher des Buches dafür aufbringen mussten. Jedes kleine Detail, jedes Fühlerglied, jedes winzigste Härchen ist scharf in Szene gesetzt.«
3sat / Nano

»… eine sehr gelungene Kombination von Fachkompetenz und allgemein verständlicher Sprache.«
R. Beutel, BIOspektrum

»Sehr empfehlenswertes Buch für jeden Pflanzen-, Garten- und Naturliebhaber.«
M. Kleinau, Rundbrief der Deutschen Dahlien-, Fuchsien- und Gladiolengesellschaft e.V.

»Die Makroaufnahmen zeigen jedes Detail. Seidenspinner, Zuckmücke oder Goldkäfer wirken wie zerzauste Außerirdische mit bedrohlichen Beißwerkzeugen. Die Texte dazu sind ebenso informativ wie spannend. Warst du noch kein Insektenfan, bist du es wahrscheinlich nach der Lektüre.«
V. Hoenig, dpa-Kindernachrichten

»Man merkt dem Buch auf jeder Seite an, wieviel Liebe zum Detail – sei es bildlich oder faktenbezogen – die Macher haben walten
lassen ... Das Buch ist für alle Freunde der Fotografie, passionierte Insektenforscher und Naturliebhaber sehr empfehlenswert. Die Magie der Insektenmetamorphose ist hier spürbar!«

Pascal Eitner, Biologie Unserer Zeit

»Ein außergewöhnlich fasziniernedes Sachbuch ... Selten habe ich so lange auf Bilder geschaut, um noch das winzigste Detail wahrzunehmen ... Hier hat man ein hervorragendes Beispiel, wie diese [Wissenschafts]Kommunikation gelingen kann. Informativ, amüsant und unterhaltsam haben die beiden Autor:innen eine äußerst angenehme Art Wissen zu vermitteln. Auch neueste Erkenntisse finden sich in dem Buch ... Ein wunderbares Buch, das sich auf den kommenden Weihnachtswunschlisten wiederfinden sollte.«
Koreander. Der Bücherblog
drucken